Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) treibt sein Sparprogramm voran. So wird das Budget im ehrenamtlichen Bereich (Präsidium, Sitzungen, Kommissionen, etc.) um rund 25 Prozent reduziert. Der Sportbetrieb auf nationaler Ebene ist ebenfalls von geringeren Kürzungen betroffen.

Die Mitarbeiter der BDR-Geschäftsstelle verzichten zudem auf die für 2009 tariflich vorgesehenen Erhöhungen sowie die Jahressonderzahlung im Dezember. Der BDR beklagt 2009 eine Haushaltslücke von 300.000 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel