Philipp Walsleben und Christoph Pfingsten haben bei der Radcross-WM im niederländischen Hoogerheide für einen deutschen Doppelsieg bei den U-23-Männern gesorgt.

Walsleben holte sich nach acht Runden über 3,1 km einen überlegenenen Solo-Sieg und krönte damit eine sensationelle Saison, in der er bereits die EM und den Gesamtweltcup im U-23-Lager sowie den DM-Titel der Männer gewonnen hatte.

Der Shootingstar hatte im Ziel 20 Sekunden Vorsprung vor Pfingsten, der sich im Finish der Verfolger vor dem Polen Pawel Szczepaniak durchsetzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel