Der vom früheren Toursieger Bjarne Riis geführte dänische Radrennstall Saxo Bank stellt sein hochgelobtes Anti-Doping-Programm ein.

Das Team begründete den Schritt mit dem hohen Niveau des vom Weltverband eingeführten Biologischen Passes. Da die UCI einen hohen Maßstab setze, sei das eigene Anti-Doping-Programm eine Dublette. Man werde aber weiter mit dem renommierten dänischen Anti-Doping-Experten Dr. Rasmus Damsgaard zusammenarbeiten.

Erst im Dezember hatte das Team noch eine Ausweitung des Monitoring-Programms in Erwägung gezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel