Radprofi Denis Galimsjanow vom russischen Team Katjuscha ist wegen Epo-Dopings für zwei Jahre gesperrt worden.

Das teilte die russische Anti-Doping-Agentur mit. Der Beginn der Sperre wird rückdatiert auf den 13. April dieses Jahres. Der Radsport-Weltverband UCI hatte Galimsjanow bereits vorläufig suspendiert.

Schon Mitte April hatte der russische Sprinter die Verantwortung für das Vergehen übernommen und auf die Öffnung der B-Probe verzichtet.

"Das Katjuscha-Team hat mit dem Vorfall nichts zu tun. Kein Teammitglied wusste und konnte wissen, was ich getan habe. Es war meine persönliche Entscheidung", hatte der 25-jährige Galimsjanow damals gesagt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel