Radprofi gegen Rennpferd: In diesem ungewöhnlichen Wettkampf hatte Zeitfahrweltmeister Tony Martin am Sonntag in Dubai das Nachsehen. Der 27-Jährige kam bei einem Show-Rennen über einen Kilometer auf gerader Strecke erst sechs Sekunden nach seinem Kontrahenten ins Ziel.

"Beim stehenden Start bin ich besser weggekommen als mein vierbeiniger Gegner. Ich lag vorne, habe mit meinem Straßenrad beschleunigt, aber nach etwa 100 Metern hab ich die Nüstern schon langsam neben mir schnaufen hören und dann schob sich das ganze Pferd vorbei", schrieb der Cottbuser auf seiner Internetseite.

Nach etwa einer Minute und zehn Sekunden sei er ins Ziel gekommen.

Das ungewöhnliche Rennen war vom Organisationskomitee der Dubai-Rundfahrt veranstaltet worden, die dort erstmals 2014 stattfinden soll.

Zuletzt war im Dezember "Blade Runner" Oscar Pistorius über 200 m gegen einen Araber-Hengst angetreten und hatte gewonnen.