Über 100.000 Fans haben Lance Armstrong in Kalifornien gefeiert. "Es ist einfach unglaublich ", sagte Armstrong nach dem Auftakt der 4. Kalifornien-Rundfahrt.

Das Einzelzeitfahren rund um das Capitol in Sacramento beendete er auf den 10 Platz mit 4,3 Sekunden Rückstand auf den Schweizer Fabian Cancellara.

Nahezu unbeachtet blieb das Comeback von Floyd Landis, der nach verbüßter Dopingsperre sein erstes Etappenrennen bestreitet. Der nachträglich entthronte Tour-de-France-Sieger von 2006 fuhr mit 20,4 Sekunden Rückstand auf den 90. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel