Der mutmaßliche Doping-Arzt Eufemiano Fuentes hat im mehr als zwei Monate andauernden Prozess am Dienstag in Madrid erneut seine Unschuld beteuert.

"Während meiner 35-jährigen Karriere als Mediziner habe ich nie die Gesundheit meiner Patienten verletzt", sagte der 57 Jahre alte Gynäkologe vor der Richterin Julia Patricia Santamaria.

Mit einem Urteil in dem Prozess um die "Operacion Puerto" sei in den kommenden vier bis sechs Wochen zu rechnen, sagte ein Gerichtssprecher. Die Staatsanwaltschaft hatte für Fuentes, der wegen Gefährdung der öffentlichen Gesundheit angeklagt ist, eine Haftstrafe von zwei Jahren gefordert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel