Der angeschlagene Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Quick Step) hat nach seinem Sturz am Montag auf der zweiten Etappe der Baskenland-Rundfahrt viel Zeit verloren.

Der 27-Jährige, der auf dem ersten Teilstück wenige Kilometer vor dem Ziel auf das linke Handgelenk gefallen war, erreichte am Dienstag nach 170,2 Kilometer zwischen Elgoibar und Vitoria-Gasteiz als 155. erst 6:12 Minuten nach Sieger Daryl Impey (Südafrika/Orica) das Ziel. In der Gesamtwertung verdrängte der Tageszweite Francesco Gavazzi (Italien/Astana) Auftaktsieger Simon Gerrans (Australien/Orica) vom ersten Platz.

Dominik Nerz (Wangen/BMC), der im Klassement als 22. fünf Sekunden hinter Gavazzi liegt, verpasste als Zwölfter nur knapp eine Top-10-Platzierung. Der zweimalige Gesamtsieger Andreas Klöden (Mittweida/RadioShack) fuhr auf den 40. Rang und liegt in der Gesamtwertung zeitgleich mit Nerz auf dem 26. Platz.

Die dritte Etappe führt das Fahrerfeld am Mittwoch über 167,7 Kilometer von Vitoria-Gasteiz nach Trapagaran. Die 53. Baskenland-Rundfahrt endet am Samstag mit einem Einzelzeitfahren in Beasain.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel