Der Australier Richie Porte hat die fünfte Etappe der Baskenland-Rundfahrt für sich entschieden.

Nach 166,1 Kilometern von Eibar nach Beasain setzte sich der 28-Jährige vom Team Sky aus der Gruppe der Favoriten ab und gewann das Teilstück mit vier Sekunden Vorsprung auf Samuel Sanchez (Spanien/Euskaltel) und seinen Teamkollegen Sergio Henao.

Der Kolumbianer Henao führt vor dem abschließenden 24 km langen Einzelzeitfahren am Samstag durch Beasain in der Gesamtwertung mit sechs Sekunden vor seinem Landsmann Nairo Quintana (Movistar) und dem Drittplatzierten Porte.

Auch Vuelta-Sieger Alberto Contador (Spanien/Saxo-Tinkoff) ist mit zehn Sekunden Rückstand noch in Schlagdistanz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel