Der unter Dopingverdacht geratene Alejandro Valverde ist nach zwei verschobenen Terminen zum Verhör vor dem Ausschuss des italienischen olympischen Komitees in Rom erschienen.

Der Profi vom Rennstall Caisse d'Epargne war im vergangenen Jahr beim Italien-Gastspiel der Tour de France kontrolliert worden.

Der DNA-Test hat nach Informationen der Nachrichtenagentur ANSA eine Übereinstimmung mit Blutproben ergeben, die von spanischen Ermittlern im Rahmen der Operacion Puerto beim Madrider Arzt Eufemiano Fuentes sichergestellt worden waren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel