Zeitfahrweltmeister Tony Martin hat zum Auftakt der Tour de Romandie eine Spitzenplatzierung verpasst. Auf dem 7,45 km langen, leicht ansteigenden Kurs des Prologs von Le Chable nach Mayens de Bruson landete der gebürtige Cottbuser vom Team Omega Pharma-Quick Step in seiner Spezialdisziplin letztlich nur auf Rang 16.

Mit 29 Sekunden Vorsprung auf Martin sicherte sich der Brite Christopher Froome (Sky) den Tagessieg. Der 27-Jährige, einer der Top-Favoriten auf den Gesamtsieg bei der Tour de France in rund zwei Monaten, zeigte sich damit erneut in guter Frühform.

Die erste Etappe der Tour de Romandie in der Schweiz führt am Mittwoch über 176,5 km von Saint-Maurice nach Renens.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel