WADA-Präsident John Fahey hat die spanischen Behörden aufgefordert, die in der Doping-Affäre Puerto gesammelten Beweise der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA zugänglich zu machen.

"Wir würden sie gern einsehen, es könnte ein großer Beitrag zu einem sauberen Sport sein", sagte Fahey auf einer Pressekonferenz am Rande des Global Sports Forums in Barcelona.

Spaniens Sportminister Jaime Lissavetzky äußerte sich zurückhaltend: "Die Regierung hat Doping stets bekämpft. Wir haben nie etwas versteckt", erklärte der Politiker lediglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel