Der frühere Milram-Profi Mirco Lorenzo hat seinen einstigen Teamkapitän Alessandro Petacchi zum dritten Mal binnen Wochenfrist abgehängt und die 31. Auflage des Giro del Friuli in Nordost-Italien gewonnen.

Der italienische Lampre-Profi machte seinen dritten Saisonsieg nach 184,2 km mit Start und Ziel in Pordenone im Schlussspurt vor dem Slowenen Grega Bole perfekt.

Hinter seinem Landsmann Manuel Belletti musste sich Italiens Sprint-Idol Petacchi mit dem vierten Rang begnügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel