Zeitfahr-Weltmeister Bert Grabsch ist zum Auftakt der 29. Murcia-Radrundfahrt in Spanien ein guter Start gelungen.

Beim Sprintsieg des Australiers Graeme Brown (Rabobank) kam der Kapitän vom T-Mobile-Nachfolgeteam Columbia zeitgleich auf dem 21. Platz ins Ziel.

Den Etappengewinn sicherte sich der Doppel-Bahnolympiasiger von Sydney nach 192,3 km zwischen San Pedro del Pinatar und Lorca nach 5:06:37 Stunden im Schlussspurt vor Columbia-Profi Greg Henderson (Neuseeland) und dem Spanier Ruben Perez Moreno (Euskatel).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel