Radprofi John Degenkolb (Gera) vom Team Argos-Shimano hat den Sieg beim Grand Prix im französischen Plouay deutlich verpasst.

Der Sieger der Cyclassics in Hamburg verkalkulierte sich vier Kilometer vor dem Ziel und vergeudete mit einer Attacke Kräfte, die ihm im Endspurt fehlten.

Den Massensprint beim Rennen der World Tour gewann der Italiener Filippo Pozzato (Lampre) nach 243 Kilometern vor seinem Landsmann Giacomo Nizzolo (RadioShack) und dem Franzosen Samuel Dumoulin (AG2R).

Degenkolb kam als bester Deutscher auf Platz zehn.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel