Der italienische Radprofi Daniele Ratto hat auf der ersten Pyrenäen-Etappe der 68. Vuelta den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Der 24-Jährige vom Team Cannondale gewann bei Regen, Nebel und Temperaturen unter zehn Grad auf dem Collada de la Gallina in Andorra.

Ratto hatte zuvor das "Dach der Rundfahrt", den 2410 Meter hohen Port de Envalira, in einer Ausreißergruppe überquert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel