Mit Blick auf die Straßenrad-WM in Florenz vom 21. bis 29. September ist der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara vorzeitig bei der Spanien-Rundfahrt ausgestiegen.

Wie zuvor schon Deutschlands Goldhoffnung Tony Martin verzichtete der Paris-Roubaix-Sieger vor der 18. Etappe am Donnerstag darauf, die Vuelta zu Ende zu fahren.

Unschlüssig ist Cancellara noch, in welchen Rennen er bei der WM an den Start geht.

Sein großes Ziel ist der Sieg im Straßenrennen. Deshalb könnte der Schweizer auf einen Start in seiner Spezialdisziplin Einzelzeitfahren verzichten, wenngleich er bei der Vuelta noch seinen großen Rivalen Martin im Kampf gegen die Uhr besiegt hatte.

Zum WM-Auftakt findet auch noch das Mannschaftszeitfahren statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel