Der tief gefallene Radprofi Lance Armstrong hat sich nun auch von seiner 2000 in Sydney gewonnenen Bronzemedaille verabschieden müssen.

"Die Medaille liegt beim USOC und wird schnellstmöglich zurück in der Schweiz sein", twitterte der des Doping überführte Amerikaner.

Ein Sprecher des Nationalen Olympischen Komitees der USA (USOC) bestätigte den Eingang.

Das Internationele Olympische Komitee (IOC) hatte Armstrong bereits im Januar aufgefordert, die beim Zeitfahren in Sydney gewonnene Auszeichnung zurückzugeben, nachdem der heute 41-Jährige gestanden hatte, leistungssteigernde Mittel genommen zu haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel