Zwei Wochen vor der Straßen-WM in Florenz zeigte sich Fabian Wegmann in guter Verfassung und belegte beim Grand Prix Quebec in Kanada Rang vier.

Der dreifache deutsche Meister musste sich am Freitag (Ortszeit) nach 201,6 Kilometern nur dem Niederländer Robert Gesink, Arthur Vichot (Frankreich) und Greg van Avermaet (Belgien) beugen.

Gesink siegte im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe. Wegmann gilt als sicherer WM-Starter.

Das neunköpfige Elite-Team des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) für die Titelkämpfe in der Toskana wird zum Wochenbeginn benannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel