Zum Auftakt der Weltmeisterschaften im Straßenradsport hat Trixi Worrack mit ihrem Team Specialized Lululemon wie im Vorjahr Gold geholt. Die Sechser-Formation aus den USA, in der auch Lisa Brennauer aus Wangen fuhr, war am Sonntag im Mannschafts-Zeitfahren zwischen Pistoia und Florenz über 42,8 Kilometer nicht zu schlagen.

Der alte und neue Weltmeister fuhr bei strahlendem Spätsommerwetter 51:10,54 Minuten und verwies die Teams Rabo Women (Niederlande/52:21,64) und Orica aus Australien (52:44,40) abgeschlagen auf die Plätze.

"Heute war alles perfekt - das war ein Supertag", freute sich die nur 1,60 Meter große Worrack nach der zweiten WM-Goldmedaille ihrer langen Karriere im Elitebereich.

Die 32 Jahre alte Cottbuserin startet bei ihren 15. Weltmeisterschaften und hat am Dienstag im Einzelzeitfahren und am Freitag im Straßenrennen weitere WM-Einsätze.

Das trifft auch auf ihre Lululemon-Teamkollegin Lisa Brennauer zu, die am Sonntag zum ersten Mal mit Gold dekoriert wurde.

Das Teamzeitfahren mit Firmenmannschaften wurde im Vorjahr in Valkenburg/Niederlande zum ersten Mal ins WM-Programm genommen.

Ansonsten sind die Titelkämpfe, die am kommenden Sonntag mit dem Elite-Straßenrennen zu Ende gehen, wie immer Nationalmannschaften vorbehalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel