Der geständige Dopingsünder Patrik Sinkewitz begrüßt das Comeback des siebenmaligen Toursiegers Lance Armstrong.

"Ich habe mir die Kalifornien-Rundfahrt im Fernsehen angeschaut und war verwundert, wie viele Zuschauer dort waren. Diese Begeisterung ist positiv für den Radsport. Und wenn man dann noch sieht, wie stark er nach drei Jahren Pause fährt, ist das bewundernswert", sagte Sinkewitz.

Dass die neuerliche Stärke Armstrongs in Verbindung mit Doping stehen könnte, glaubt Sinkewitz indes nicht. "Wenn einer unter Beobachtung steht, dann er."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel