Sabine Spitz und Milram-Profi Markus Fothen haben die Veröffentlichung von Blutwerten im Internet kritisiert.

"Die Frage ist, wie reell diese Werte sind. Das müsste garantiert sein von unabhängiger Stelle, sonst ist das nur Show", sagte die Mountainbike-Olympiasiegerin t-Online.de.

"In meinen Augen ist das einfach nur ein bisschen Show für die Öffentlichkeit", beurteilt Fothen die Maßnahmen von US-Profi Lance Armstrong und des geständigen Dopingsünders Patrik Sinkewitz, ihre Blutwerte auf ihren Internet-Seiten veröffentlicht zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel