Alberto Contador hat mit einem souveränen Solo-Sieg auf der Königs-Etappe den Grundstein zu seinem zweiten Gesamtsieg bei der Fernfahrt Paris-Nizza gelegt. Der Spanier aus dem Astana-Team übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung.

Gut fünf Kilometer vor dem Ziel ließ Contador die Konkurrenz am Schluss-Anstieg stehen und holte vor dem Luxemburger Frank Schleck und dem Spanier Luis Leon Sanchez den Sieg.

Jens Voigt fuhr mit gut 1:30 Minuten Rückstand als Sechster über den Zielstrich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel