Joaquin Rodriguez hat bei der Rundfahrt Tirreno-Adriatico in Italien mit dem Sieg auf der 4. Etappe die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der Spanier kam nach 171 km von Foligno nach Montelupone 6 Sekunden vor dem Italiener Davide Rebellin ins ziel. Astana-Fahrer Andreas Klöden kam 21 Sek. zurück als Sechster ins Ziel.

Bei 3 noch ausstehenden Etappen hat Rodriguez im Gesamt-Klassement nur 6 Sek. Vorsprung auf den bisherigen Spitzenreiter Julien el Fares aus Frankreich und 10 auf Rebellin. Klöden liegt 31 Sek. zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel