Andreas Klöden hat mit dem Sieg im Einzel-Zeitfahren bei der Rundfahrt Tirreno-Adriatico die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der 33-Jährige war nach 30 km von Loreto nach Macerata 20 Sek. schneller als der belgische Quick-Step-Fahrer Stijn Devolder. Dritter wurde der Schwede Thomas Lövkvist aus dem Team High Road.

In der Gesamtwertung liegt der Astana-Fahrer 6 Sek. vor Lövkvist.

Linus Gerdemann vom Team Milram wurde 9. und liegt in der Gesamtwertung auf Rang 7.

Klöden hatte 2007 die Rundfahrt in Italien gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel