Exakt 1335 Tage nach seinem siebten Toursieg in Paris meldet sich Lance Armstrong auf dem "Alten Kontinent" zurück und degradiert den 100. Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo quasi zu einer One-Man-Show.

Dabei dürfte der siebenmalige Tour-Champion bei der 298 km langen Fahrt in den Frühling sportlich nur eine Nebenrolle einnehmen, die großen Favoriten sind andere.

Allen voran die Sprintstars wie Ex-Weltmeister Tom Boonen, Mark Cavendish, Alessandro Petacchi oder auch Milram-Profi Gerald Ciolek werden als Siegkandidaten gehandelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel