Alison Shanks aus Neuseeland hat bei der Bahnrad-WM in Pruszkow den Titel in der 3000-m-Einerverfolgung gewonnen.

Die 26-Jährige setzte sich im Finale in 3:29,807 Minuten gegen Wendy Houvenaghel aus Großbritannien (3:32,174) durch. Bronze ging an Viliija Sereikaite aus Litauen (3:33,583), die im kleinen Finale gegen die Britin Joanna Rowsell (3:35,209) gewann.

Mit der Medaillenvergabe hatten Charlotte Becker und Verena Jooß nichts zu tun. Jooß belegte in 3:42,821 Minuten den zehnten Platz der Qualifikation, Becker (3:42,611) wurde Elfte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel