"Queen" Victoria Pendleton hat bei der Bahnrad-WM im polnischen Pruszkow zum vierten Mal den WM-Titel im Sprint gewonnen.

Die Olympiasiegerin setzte sich im Finale in drei Läufen gegen die Niederländerin Willy Kanis durch. Bronze ging an 500-m-Weltrekordlerin Simona Krupeckaite (Litauen), die gegen Olga Panarina aus Weißrussland mit 2:0 die Oberhand behielt.

Die beiden deutschen Starterinnen Miriam Welte (Kaiserlautern) und Kristina Vogel (Erfurt) waren im Achtelfinale gescheitert.

Für Pendleton war es insgesamt das siebte WM-Gold.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel