Das Nationale Olympische Komitee von Italien hat nach Abschluss der Dopinguntersuchungen gegen den spanischen Radprofi Alejandro Valverde eine Sperre von zwei Jahren gefordert.

Der Profi vom Rennstall Caisse d'Epargne war am 21. Juli vergangenen Jahres beim Italien-Gastspiel der Tour de France kontrolliert worden.

Der DNA-Test ergab eine Übereinstimmung mit Blutproben, die von den spanischen Ermittlern im Rahmen der "Operacion Puerto" beim Madrider Arzt Eufemiano Fuentes sichergestellt worden waren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel