Der deutsche U23-Meister Silvio Herklotz (Berlin) hat bei der zweiten Etappe der 74. Luxemburg-Rundfahrt das Podium knapp verpasst.

Der 20-Jährige vom Team Stölting wurde am Freitag auf dem 157,4 km langen Teilstück von Rosport nach Schifflange beim Sieg des Dänen Matti Breschel (Tinkoff-Saxo) Vierter.

Das Podium vervollständigten der Russe Sergej Lagutin (Rusvelo) und Lokalmatador Jean-Pierre Drucker (Wanty-Groupe Gobert).

Herklotz bestätigte damit seine gute Leistung aus dem Prolog, als er Sechster wurde. Top-Sprinter Andre Greipel (Rostock), der die erste Etappe gewonnen hatte, kam auf der Etappe mit insgesamt sechs kategorisierten Anstiegen als 87. mit einem Rückstand von 2: 24 Minuten ins Ziel.

Im Gesamtklassement übernahm der Luxemburger Drucker dank der Zeitgutschrift für seinen dritten Platz das Gelbe Trikot des Gesamtführenden vom Niederländer Danny van Poppel (Trek), der am Mittwoch den Prolog gewonnen hatte.

Neuer Gesamtdritter ist Herklotz mit 14 Sekunden Rückstand hinter dem zweitplatzierten Dänen Michael Morkov (Tinkoff-Saxo/5 Sekunden Rückstand).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel