vergrößernverkleinern
Marcel Kittel (l.) und Andre Greipel starten bei der Ster ZLM Toer © getty

Die deutschen Sprintstars Marcel Kittel und Andre Greipel werden ab Mittwoch bei der Ster ZLM Toer in den Niederlanden ihren letzten wichtigen Härtetest vor der 101. Tour de France absolvieren.

Beide wollen dort vor allem an der Feinabstimmung ihrer Sprintzüge arbeiten.

Es bieten sich für Kittel und Greipel drei klare Chancen auf einen Tagessieg.

Für Kittel, der im Vorjahr vier Tour-Etappen gewonnen und einen Tag lang das Gelbe Trikot getragen hatte, ist es der erste Renneinsatz nach seinem krankheitsbedingten Ausstieg beim Giro d'Italia und einem dreiwöchigen Höhentrainingslager in der spanischen Sierra Nevada.

Greipel hatte zuletzt bei der Luxemburg-Rundfahrt zwei Tageserfolge eingefahren und sich gut erholt von einer im Frühjahr erlittenen Schulterverletzung gezeigt.

Beim Auftakt der Frankreich-Rundfahrt in der englischen Grafschaft Yorkshire zählen Kittel und Greipel neben dem Briten Mark Cavendish zu den heißen Anwärtern auf das erste Gelbe Trikot.

Schon in den beiden vergangenen Jahren hatten sich der Arnstädter und der Rostocker für den Formtest im Nachbarland entschieden.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel