Der deutsche Radprofi John Degenkolb ist bei der Tour de Suisse nur knapp an einem Etappensieg vorbeigesprintet.

Der 25-Jährige vom Team Giant-Shimano musste sich auf dem 183,6 km langen Teilstück von Ossingen nach Büren an der Aare mit dem dritten Platz hinter Tagessieger Sacha Modolo (Italien/Lampre) und Peter Sagan (Slowakei/Cannondale) begnügen.

Der britische Top-Sprinter Mark Cavendish (QuickStep), Etappensieger am Dienstag, stürzte kurz vor dem Ziel und hatte mit dem Ausgang der Etappe nichts zu tun.

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden trägt weiter Zeitfahrweltmeister Tony Martin.

Der 29 Jahre alte Teamkollege von Cavendish hat einen Vorsprung von sechs Sekunden auf den Zweitplatzierten Tom Dumoulin (Niederlande/Giant).

Ex-Tour-Sieger Bradley Wiggins (Sky) stieg am Mittwoch wegen der Folgen eines Sturzes nicht mehr auf das Rad.

Der Brite war am Dienstag 28 Kilometer vor dem Ziel zu Fall gekommen.

Die sechste Etappe der Schweiz-Rundfahrt führt am Donnerstag über 192,8 km von Büren an der Aare nach Delemont.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel