vergrößernverkleinern
Tony Martin verteidigt das Gelbe Trikot bei der Tour de Suisse. © imago

Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Quick Step) hat auf der sechsten Etappe der Tour de Suisse das Gelbe Trikot des Spitzenreiters erfolgreich verteidigt.

Beim Tagessieg seines Teamkollegen Matteo Trentin (Italien) auf dem 192,8 km langen Teilstück von Büren an der Aare nach Delemont leistete der Cottbuser auf den letzten Kilometern wichtige Führungsarbeit und rollte zeitgleich im Hauptfeld über den Zielstrich.

Martin führt das Gesamtklassement weiter mit sechs Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Shimano) an. Auf Rang drei liegt der Slowake Peter Sagan (Cannondale) mit zehn Sekunden Rückstand.

Am Freitag könnte Martin seine Führung weiter ausbauen: In seiner Spezialdisziplin Einzelzeitfahren geht es auf dem siebten Teilstück über 24,7 km rund um Worb.

Björn Thurau (Europcar) sammelte weitere Punkte in der Bergwertung und baute seine Führung in dieser Kategorie aus. Die 78. Tour de Suisse endet im Sonntag in Saas Fee.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel