vergrößernverkleinern
Diego Ulissi gewann zwei mal die Giro d'Italia
Der Italiener Diego Ulissi gewann zwei Etappen beim Giro d´Italia. © getty

Der zweimalige Giro-Etappensieger Diego Ulissi ist von seinem Team Lampre-Merida wegen einer positiven Dopingprobe vorläufig suspendiert worden.

Im Urin des italienischen Radprofis wurden in einer unerlaubten Konzentration Rückstände des Wirkstoffs Salbutamol gefunden, der in Asthmamedikamenten enthalten ist.

Der 24-Jährige hatte die fünfte und achte Etappe des diesjährigen Giro d'Italia für sich entschieden, die betreffende Probe wurde nach dem elften Teilstück genommen, erklärte Lampre in einer Stellungnahme.

Das Team wies zudem darauf hin, dass Ulissi vor der Etappe wegen einer Erkrankung der Bronchen ein erlaubtes Medikament eingenommen hätte, das Salbutamol enthält.

Die Gründe für die hohe Konzentration versuchten Ulissi und die medizinische Abteilung von Lampre gerade herauszufinden.

Ulissi habe die Öffnung der B-Probe beantragt und wolle den Befund anfechten, in dem er sich einer von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) und der UCI durchgeführten Analyse in Bezug auf Salbutamol stellt.

Die Substanz ist in der Vergangenheit schon häufiger bei Radprofis entdeckt worden.

Unter anderem wurden der Italiener Alessandro Petacchi und der Spanier Oscar Pereiro (Tour-Sieger 2006) positiv getestet. Während Petacchi gesperrt wurde, legte Pereiro ein strafbefreiendes medizinisches Attest vor.

Bis zu einem Grenzwert von 1000 Nanogramm pro Milliliter ist die Einnahme von Salbutamol nicht verboten, bei Ulissi betrug der Wert jedoch 1900 Nanogramm.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel