vergrößernverkleinern
Darwin Atampuma verletzte sich auf der siebten Etappe schwer © getty

Die 101. Tour de France ist für Radprofi Darwin Atampuma vorzeitig beendet.

Wie sein Rennstall BMC am späten Freitagabend mitteilte, hat sich der Kolumbianer auf der siebten Etappe von Epernay nach Nancy bei einem Sturz 16 Kilometer vor dem Ziel den linken Oberschenkelknochen gebrochen.

"Es ist kein verschobener Bruch, aber intra-articular. Wahrscheinlich wird er operiert werden müssen", sagte Teamarzt Max Texta.

Der 26 Jahre alte Teamkollege des Deutschen Marcus Burghardt bestritt seine erste Tour de France und lag auf dem 88. Gesamtrang.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel