vergrößernverkleinern
Mathias Frank wurde bei der Tour de Suisse 2014 am Ende Gesamtzweiter © getty

Für den Schweizer Radprofi Mathias Frank ist die 101. Tour de France vorzeitig beendet.

Wie sein Rennstall IAM Cycling am Freitagabend mitteilte, hat sich der 27-Jährige auf der siebten Etappe von Epernay nach Nancy bei einem kapitalen Sturz rund 800 Meter vor dem Ziel den linken Oberschenkelknochen gebrochen.

Frank wurde gleich in ein Krankenhaus nach Genf verlegt, wo er am Samstag operiert werden soll.

Im Gesamtklassement lag der Gesamtzweite der diesjährigen Tour de Suisse auf dem 26. Rang mit 4:13 Minuten Rückstand auf Spitzenreiter Vicenzo Nibali (Italien).

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel