Der Belgier Tom Boonen hat die 107. Auflage des Frühjahrs-Klassikers Paris-Roubaix gewonnen.

Der Vorjahressieger setzte sich nach 259 km im Alleingang mit 45 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Filippo Pozzato durch. Dritter 1:12 Minuten zurück wurde Cervelo-Pilot Thor Hushovd aus Norwegen.

Mitfavorit Heinrich Haussler hatte auf den letzten 30 km den Anschluss verloren. Der Deutsch-Australier vom Schweizer Cervelo-Team landete mit 3:08 Minuten Rückstand auf dem siebten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel