vergrößernverkleinern
Tony Martin setzte sich auf der neunten Etappe durch © getty

Tony Martin hat die neunte Etappe der 101. Tour de France gewonnen.

Der 29-Jährige vom Team Omega Pharma-QuickStep triumphierte am Sonntag beim zweiten bergigen Vogesen-Teilstück nach 170 km und einem fulminanten Soloritt in Mülhausen.

Es war der fünfte deutsche Tagessieg bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt.

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden eroberte der Franzose Tony Gallopin (Lotto) als Mitglied einer 20-köpfigen Ausreißergruppe hinter Martin.

Astana-Kapitän Vincenzo Nibali (Italien), der die Gesamtführung bereits auf der zweiten Etappe übernommen hatte, kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel