Italiens Sprinterstar Alessandro Petacchi (35) hat den 97. Scheldepreis gewonnen und damit seinen ersten Erfolg überhaupt in Belgien gefeiert.

Bei der Zielankunft in Schoten in Flandern setzte sich der ehemalige Weltranglistenerste vor dem Niederländer Kenny van Hummel und dem Kanadier Dominique Rollin durch.

Beim Schlusssprint waren mehrere Fahrer gestürzt, darunter auch der australische Mitfavorit Robbie McEwen und der Belgier Tom Boonen, zuletzt Gewinner des Klassikers Paris-Roubaix.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel