Für Rudy Pevenage sind die jüngsten Enthüllungen über die Blutbank Humanplasma in Österreich keine Überraschung.

"Im Radsport wussten viele schon vor drei Jahren, dass da in Wien ein Nest ist. Als ich von der Tour de France ausgeschlossen wurde, wusste ich, dass Fuentes nicht als Einziger in Spanien ein Netz gesponnen hatte," sagte der 55-Jährige.

Zu seiner Entscheidung, nicht auszupacken, steht Pevenage nach wie vor: "Ich glaube, dass ich keine zweite Chance erhalten würde, wenn ich das getan hätte."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel