Die deutschen Fahrer konnten auf der fünften Etappe der Türkei-Rundfahrt nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen.

Zwar gehörte Milram-Profi Artur Gajek lange Zeit einer zehnköpfigen Ausreißergruppe an, verlor aber 30 Kilometer vor dem Ziel nach einer Tempoverschärfung den Anschluss.

Sieger des 130 Kilometer langen Teilabschnittes wurde der Belgier Olivier Kaisen (Silence-Lotto). Spitzenreiter der Gesamtwertung bleibt weiterhin der Schweizer David Loosli (Lampre).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel