Björn Schröder hat die 24. Regio-Tour gewonnen und damit seinen bislang größten Erfolg gefeiert.

Den Sieg auf der fünften und letzten Etappe über 166,7km von Teningen nach Vogtsburg-Oberrotweil sicherte sich Gerolsteiner-Profi Markus Fothen:

Schröder reichte zum Abschluss der dritte Platz hinter dem Italiener Luca Paolini, um die Gesamtwertung für sich zu entscheiden. Fothen wurde am Ende Zweiter vor dem Spanier Manuel Vasquez.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel