Der frühere T-Mobile-Profi Sergej Iwanow hat das 44. Amstel Gold Race gewonnen.

Der Russe aus dem Team Katjuscha setzte sich nach 257,8 km von Maastricht nach Valkenburg vor den beiden Niederländern Karsten Kroon von Saxo Bank und Rabobank-Fahrer Robert Gesink durch.

Überschattet wurde das Rennen von einem Sturz ders luxemburgischen Straßenrad-Meisters Frank Schleck, der mit Lotto-Fahrer Mathew Lloyd kollidiert war und danach minutenlang regungslos auf dem Asphalt liegengeblieben war. Schleck musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel