Sebastian Siedler hat die Schlussetappe der Türkei-Rundfahrt gewonnen und damit für den dritten deutschen Tagessieg gesorgt.

Am Ende der 166 Kilometer langen Etappe zwischen Antalya und Alanya setzte sich der für das österreichische Team Vorarlberg fahrende Rad-Profi im Sprint gegen Michael van Staeyen (Belgien/Rabobank) und Andre Schulze (Niesky/PSK Whirlpool) durch.

Robert Förster (Milram) belegte den vierten Platz. Den Gesamtsieg sicherte sich trotz eines Sturzes kurz vor dem Ziel der Südafrikaner Daryl Impey (Barloworld).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel