Der am vergangenen Mittwoch beim Großen-Schelde-Preis in seiner belgischen Heimat gestürzte Tom Boonen muss eine zehntägige Zwangspause einlegen. Eine erneute Röntgen-Untersuchung im Krankenhaus von Mol zeigte einen Knochenanriss im rechten Fuß an.

"Man muss es positiv sehen. Glücklicherweise ist es nur ein Riss. Ein Bruch hätte alles komplizierter gemacht. So hat der Unfall meine Frühjahrs-Saison beendet, jetzt habe ich Zeit, mich auf mein restliches Programm vorzubereiten", gab der Ex-Weltmeister Entwarnung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel