Einen Tag nach seinem Auftaktsieg belegte der zweimalige Tour-de-France-Zweite Andreas Klöden vom kasachischen Astana-Team auf der zweiten Etappe der italienischen Trentino-Rundfahrt nur den 28. Platz.

Der Deutsche fiel im Gesamtklassement weit zurück.

Auf den 141 Kilometern von Riva del Garda nach Alpe di Pampeago lag er 2:38 Minuten hinter Przemyslaw Niemiec aus Polen, der nach 3:50:44 Stunden für das italienische Silver-Cross-Team siegte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel