Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz fordert ein weltweites Anti-Doping-Gesetz.

"Es wäre mein Wunsch, dass Dopingvergehen strafrechtlich verfolgt werden können. Ein Anti-Doping-Gesetz brauchen wir nicht nur in Deutschland. Doping ist ein globales Problem", sagte sie den Stuttgarter Nachrichten.

Keinerlei Verständnis hat Spitz für die FIFA, die eine Lockerung der Doping-Meldepflicht für seine Profis fordert. Das Vorhaben der spanischen Regierung, Dopingtests zwischen 23 Uhr und 8 Uhr zu verbieten bezeichnet sie als "erschreckend".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel