Gut acht Monate nach dem Ende der Olympischen Spiele droht dem deutschen Reitsport ein neuer Doping-Skandal.

Dem Hengst Cornet Obolensky des deutschen Marco Kutscher wurde in Hongkong nach der ersten Runde im Nationenpreis eine Spritze mit den Präparaten Arnika und Lactanase verabreicht. Der Vorfall kann zu einem Doping-Fall werden. Das berichtet der Spiegel in seiner neuesten Ausgabe.

"Das stimmt. Mein Pferd wurde mit Arnika und Lactanase behandelt. Ob das angemeldet war, weiß ich nicht", sagte Kutscher.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel