Springreiter Marco Kutscher soll auch nach Bekanntwerden der unangemeldeten Medikation bei seinem Hengst bei den Olympischen Reiterspielen in Hongkong im A-Kader der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN bleiben.

"Er ist derzeit Mitglied des Championatskaders. Solange nichts Konkretes gegen ihn vorliegt, werde ich ihn weiter nominieren. Bisher sind es nur Spekulationen", sagte Bundestrainer Otto Becker der "Sport-Bild".

Der Weltverband FEI hat bereits einen Untersuchungsausschuss gebildet, der die Angelegenheit aufklären soll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel