Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat in der möglichen Doping-Affäre um Springreiter Marco Kutscher nun doch Ermittlungen eingeleitet.

Nach neuen Erkenntnissen zu den Vorfällen um die unangemeldete Medikation bei Kutschers Pferd Cornet Obolensky bei Olympia 2008 in Hongkong wurde der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) beauftragt, die Kadermitgliedschaft von Kutscher zu überprüfen.

Zunächst hatte die FN am Sonntag erklärt, in dem Fall kein Ermittlungsverfahren einzuleiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel